Haptisches Erlebnis: die Schnur als Bindung
Haptisches Erlebnis: die Schnur als Bindung
Haptisches Erlebnis: die Schnur als Bindung
→ Diaschau-Motive untereinander darstellen

„Einfach mal was anderes...“

Keine Imagebroschüre im klassischen Sinn, sondern Individualität pur

„Einfach mal was anderes!“ sollte es sein. Nicht das, was alle haben mit edlem, hochglänzendem aber gleichzeitig austauschbarem Kontext. Zeit dürfte es brauchen und man wolle sich ein Schmuckstück leisten. So startete ein Prozess, der 1 Jahr in Anspruch nahm. 12 Monate Fotografieren durchs Weinjahr, Konzeption der Broschürenaufteilung in Kapitel, die verschiedene Unterthemen zulassen. Die äußere Form, verlangt nach textlicher Begleitung. So entstanden Überschriften und Seitenabfolge in einem Zug. Verkürzte Klapp-Seiten erweitern das offene Format und geben jeweils neue Silben, die die Hauptüberschrift in der Mitte verwandeln. So entsteht aus „sei ein fluss“ als nächstes „ein wein ein fluss“ und zuletzt „ein weingegunss“. Und erst mit der letzten Klappung wird das Panorama-Motiv komplett. Ein spielerischer und gleichsam philosophischer Zugang. Die Motivserie von Claudia Fy nimmt den Betrachter ganz mit hinein in die jeweilige Weinzeit des Jahres. Die atmosphärisch dichten Texte von Ulrike Maushake kleiden diese Broschüre in einen wunderbar harmonischen Duktus. Klingt nach Wein-Desgustation – genauso das soll es auch.

Auftraggeber:

Weingut Hengerer-Drautz

 

Fotos:

Claudia Fy

Text:

Ulrike Maushake

 

Gestaltung:
Götz Schwarzkopf

Die Klappung mit verkürzten Seiten erfordert eine spezielle Anordnung der zu falzenden DIN-A3-Bögen. Der eigentliche Mittelfalz der Broschüre verläuft bei 2 Bögen nicht in der Mitte sonden bei einem Viertel des Bogens, durch zusätzliches Klappen im Zick-Zack ergibt sich eine Vielzahl an Seiten-Kombinationen. Im Druck wurden spezielle Farben verwendet, die die Leuchtkraft der Motive erhalten, vergleichbar mit der Leuchtkraft von RGB-Motiven am Bildschirm.