Perspektivenwechsel

 

Eine gute Reise in ein fremdes Land gibt eine neue Sicht auf bekannte Dinge. Das Gefühl der Leichtigkeit durch den Blick aus dem Flugzeug.

Ein Bild von oben benötigt mittlerweile aber kein Flugzeug oder Helikopter mehr, es reicht eine ferngesteuerte Drohne mit einer Kamera, um die Perspektive zu wechseln.

Gezielt eingesetzte Luftaufnahmen zeigen neue Formen, Muster und finden Geometrie in Dingen die vom Boden aus gesehen zufällig wirken. 

Bei Luftbildern ist die Position der Kamera genauso unbegrenzt wie der Bildausschnitt, denn mit Panoramaaufnahmen, lassen sich bis zu 360° Bilder machen, um so einen Moment in seiner Gesamtheit festzuhalten.

 

Durch moderne Technik sind auch Videos von oben möglich. Diese können sehr individuell eingesetzt werden zum Beispiel um eine Skulptur, ein Gebäude oder Areal auf dynamische Art und Weise von verschiedenen Seiten zu zeigen. Dabei lassen sich verschiedenste Stimmungen durch schnelle oder weiche Kamerafahrten aber auch durch den Farbcharakter und den Schnitt eines Films erzeugen.

Kamera und Technik:

 

Kamera Drohne:

- bis zu 4K mit 60 fps

- 120 fps bei HD (1080p)

- Dynamikumfang von 11 Blenden

 

Luftbildaufnahmen:

- 20MP JPEG/RAW

- Serienbildaufnahmen (Burstmode)

- Intervall

- Panoramen

 

Lünersee

Bei diesem Projekt versetzt die ruhige Kamera den Zuschauer in die wattierte Stille der schneebedeckten Berge. Während der rhythmische Schnitt das Bild mit der Musik vereint, zeigt die Kamera aus verschiedenen Blickwinkeln und Entfernungen die Facetten des Lünersees und seiner Umgebung.

Station Zukunft

Auf der Website für das Gewerbegebiet „Station Zukunft“ der WIF (für die Gemeinden Oberderdingen, Sulzfeld, Kürnbach und Zaisenhausen) gibt ein Drohnen-Film Einblick über Lage und Größe des Gebietes. Vorteile, die eine Ansiedelung mit sich bringt, werden mit kurzen Schlagworten benannt. Ein Imagefilm mit hohem Werbe-Charakter.

 

Auftraggeber:

Wirtschaftsförderung GmbH & Co. KG

https://www.station-zukunft.de