Alle Projekte|Grafik Design|Corporate DesignGessmann Knipping Kunststofftechnik|Web Design
Atmosphärisch dichte Einladungskarte
Atmosphärisch dichte Einladungskarte
Klare Seitenstruktur
Klare Seitenstruktur
Plakative Linkboxen für die einzelnen Berufe
Plakative Linkboxen für die einzelnen Berufe
Ausführliche Information mit Ansprechpartnern
Ausführliche Information mit Ansprechpartnern
Berufe-Infokarte mit heraustrennbarer Visitenkarte
Berufe-Infokarte mit heraustrennbarer Visitenkarte
Veranstaltungsplakat
Veranstaltungsplakat
Atmosphärisch dichte Einladungskarte

Gessmann Knipping Kunststofftechnik

Website, Azubitag, Give-away

Für Gessmann Knippung Kunststofftechnik wurden die Öffentlichkeitsmaterialien zum Ausbildungstag benötigt. Hier präsentiert Gessmann die verschiedenen Ausbildungsberufe und gibt Jugendlichen die Möglichkeit sich bei den Ausbildungsleitern über den jeweiligen Beruf zu informieren und sich dabei gegenseitig kennen zu lernen. Neben Plakat, Anzeige und Infokarte gibt es ein Webportal, das die Berufe darstellt. Eingebettet ist der Ausbildungs-Schwerpunkt in die Firmen-Website von Gessmann.

 

Der dokumentarische Bildjournalismus von Claudia Fy versetzt den Betrachter in die jeweilige Arbeitswelt. Die schönen Bildserien fanden darüber hinaus auf dem Jahresplaner und einer Keksverpackung Verwendung.

Auftraggeber:
Gessmann Knipping Kunststofftechnik

 

Gestaltung:
Götz Schwarzkopf

 

Fotos:
Claudia Fy

 

Programmierung:

Klik EDV Dienstleistung GmbH

Die Wortmarke ist mit zwei unteschiedlichen Schriftschnitten der Futura (Paul Renner) aufgebaut. Während „GESSMANN“ in der Futuara SH gesetzt ist, verwendet die Unterzeile die Futura SB. Die SH ist sehr dicht gesetzt, die Buchstaben berühren sich teilweise, dies führt zu einer beinahe unverrückbaren Präsenz der Dachzeile. Während die SB in der Unterzeile eine größere Laufweite aufweist. Im Detail zeigt sich beim direkten Übereinanderlegen der Buchstaben, dass die SB einen größeren Lichtkeil verwendet, um bei kleinerer Darstellung die optische „Tintenfalle“ in den Eckpunkten der aneinandertreffenden Auf- und Abstriche zu vermeiden.